✕—
Art Direction, Brand Design, Photography, Wordpress-Web,
2017
Photography, Retouching, Still,
2017
Photography, Travel,
2018
Photography, Travel,
2016
Art Direction, Brand Design, Illustration, Webdesign,
2017
Documentary, Photography,
2018
Editorial, Photography,
2017
Art Direction, Brand Design,
MIT By Heart Marketing
2017
Key Visual, Logo Design,
2013
Photography, Webdesign,
2017
Brand Design, Illustration,
MIT By Heart Marketing
2015
Key Visual, Logo Design,
2015
Brand Design, Key Visual,
2016
Art Direction, Brand Design, Photography,
2017
Brand Design, Photography,
MIT Lundgren+Lindqvist
2014
Logo Design, Webdesign,
MIT By Heart Marketing
2015
Photography, Retouching,
2015
Art Direction, Brand Design, Illustration, Photography,
2013

Paolo De Caro
Brand Design, Fotografie
& Art Direction

 

Als unabhängiger Designer und Fotograf entwickle ich visuelle Identitäten, Editorial-und Webprojekte sowie Konzepte für Kampagnen und liefere das passende Bildmaterial gleich dazu. Mein Ziel ist stets etwas Ganzheitliches zu formen: Ein authentisches Erlebnis, welches im Stande ist, die richtigen Emotionen auszulösen.

Ich arbeite inhouse für ein breites Spektrum an Kunden, unterstütze aber auch Agenturen als Freelancer vor Ort.

 

 

 

 

Paolo De Caro
info@paolodecaro.ch
+41 79 737 39 05
Instagram

 

 

Kunden u.a.
Annabelle, Camille Bloch, Canon, Carma, Emmecosta, Elvine Clothing, Exil, Franke Coffee Systems, Goldbach Media, Institut Zukunft, Luzerner Kantonalbank, IHAG Privatbank, Miss Marshall, O/O Brewing, Orell Füssli, Rausch, Tesla Taxi Service, Verkehrshaus Luzern

 

Code by Subform.net 

 

About

Museum Fram


Photography, Webdesign,

2017

Als das Haus Fram 1897 gebaut wurde, war der Begriff «Fram» in aller Munde. Wenige Jahre zuvor war die Fram, das damals modernste Polarschiff der Welt, erstmals in See gestochen. Bei der Namenwahl spielte sicherlich auch die Wortbedeutung eine Rolle, denn «fram» bedeutet auf Norwegisch «vorwärts». 2007 hat die Stiftung «Kulturerbe Einsiedeln» Räumlichkeiten im Haus erworben. Nach einer sanften Renovation der Räume, die zuvor eine Kerzenfabrik beheimateten, öffnete das Museum Fram 2010 seine Türen.
Sieben Jahre später gilt gleiches mit der Webseite: Einen sanften Anstrich soll sie erhalten, Logo und Farbe sollen bestehen bleiben, der Ausstrahlung und Reputation des Museums soll sie gerecht werden.

Development bei Ruedi Steck

Museum Fram

| Back

Andere Arbeiten

Art Direction, Brand Design, Illustration, Photography,
2013
Editorial, Photography,
2017
Art Direction, Brand Design, Photography, Wordpress-Web,
2017
Photography, Retouching,
2015